Kiesweiher

Der Ankauf von durch den Kiesabbau neu entstandenen Kiesweihern ist das Herzstück des NABU-Projektes in der Moselaue. Dabei wird von Seiten des NABU (Vorstand, Arbeitsgruppe und Ortsgruppe) versucht, bei der Gestaltung der Teiche vor der genehmigungsrechtlichen Abnahme und Übernahme durch die NABU-Stiftung mitzuwirken. Ziel ist dabei möglichst viele flache Uferbereiche, ausgedehnte Flachwasserzonen aber auch die v.a. ornithologisch bedeutsamen großen Wasserflächen mit möglichst wenigen Störungen und möglichst wenig dauerndem Pflegeaufwand zu erhalten und zu entwickeln.

Kiesweiher im ersten Jahr
Kiesweiher (Nr. 111) im ersten Jahr: noch im jungen Initialstadium
Ein bis zwei Jahre alter Kiesweiher
Ein bis zwei Jahre alter Kiesweiher (Nr.108, NABU-Tranche 2). Wertvolle Unterwasserpflanzen haben sich schon günstig entwickelt. Erste Ufergehölze fassen Fuß, zum Vergelich der rasanten Entwicklung der Gehölze an einigen Uferbereichen vergleiche mit dem Stand nur etwa 2 Jahre später auf der Seite "Lebensräume-Kiesweiher".